Hokkaido
Natur zu Hause
Entdecken Sie Japans verborgenes Naturwunderland

Entdecken Sie Japans verborgenes Naturwunderland

In Japans nördlichster Region, Hokkaido, liegt ein Teil des Landes, von dem Sie nichts wissen. Diejenigen, die hier leben, sind eng mit der wunderbaren, schönen, unberührten Natur und diversen Wildtieren verbunden.
Wir stellen Ihnen Berichte vor, die ausführlich von diesen Attraktionen und Erlebnissen erzählen, die man nur hier finden kann.

BESONDERHEITEN der NATUR HOKKAIDOS

Ein Zufluchtsort für seltene Wildtiere

Einzigartige Küche, die durch die Natur inspiriert wurde

Einswerden mit der Natur durch Kunst

Heiße Quellen an unglaublichen Orten

Atemberaubende natürliche Phänomene

Weitere Besonderheiten

Drift ice walkShiretoko Goko LakesWhale watching cruise

Shiretoko-Nationalpark

Der Shiretoko-Nationalpark ist die Halbinsel, die sich im Osten von Hokkaido in das Ochotskische Meer hinein erstreckt. Ihr Name stammt von dem Ainu-Wort „Shiretoku“, das „Ende des Landes“ bedeutet. Shiretoko ist als eine Weltnaturerbe-Stätte registriert, und die Ozeane und Wälder von Shiretoko sind die Heimat für eine große Vielfalt an Flora und Fauna. Es ist ein Gebiet voller Abenteuer, wo Sie eine Kajakfahrt auf dem Meer erleben, um die Fünf Seen von Shiretoko wandern und sogar auf dem Treibeis laufen können, das während des Winters die gesamte Oberfläche des Meeres bedeckt.

Daisetsuzan National ParkMt. Tokachi ObservatoryMt. Asahidake

Daisetsuzan-Nationalpark

Japans größter Nationalpark und Standort von Mt. Asahidake, dem höchsten Berg in Hokkaido. Diese schönen majestätischen Berge sind auch der natürliche Lebensraum einer breiten Palette seltener alpiner Pflanzen, die während der kurzen Sommerzeit gedeihen, sowie von Tieren wie dem Nördlichen Pfeifhasen, einem lebenden Fossil aus dem Eiszeitalter.

Kushiro Wetlands National ParkKushiro Wetlands National ParkYezo deers in Kushiro Wetlands National Park

Kushiro-Feuchtgebiete-Nationalpark

Der Kushiro-Feuchtgebiete-Nationalpark, Japans größtes Feuchtgebiet, ist ein Nationalschatz, der die Heimat für Mandschurenkraniche, die als ein Spezielles Naturdenkmal ernannt wurden, sowie für urtümliche Pflanzen ist, wie die Steife Segge, die nur in Feuchtgebieten vorkommt. Die Gegend ist auch bekannt für eine breite Palette an Outdoor-Aktivitäten in allen Jahreszeiten, wie Kanufahren, Reiten und Stint-Fischfang.

Landscape of Biei HillsMorning fog in BieiHills of Shikisai in winter

Furano-Biei

Mit einer Kulisse aus schönen Hügellandschaften und dem Tokachidake-Gebirge in der Ferne bieten Biei und Furano das ganze Jahr hindurch überwältigende Aussichten. Radeln Sie im Sommer und Herbst durch ruhige Landstraßen mit atemberaubenden Aussichten auf Blumenwiesen und Lavendelgärten, und erleben Sie während des Winters den Nervenkitzel, durch frischen Pulverschnee Ski zu fahren. Das Gebiet ist auch bekannt für organischen Anbau, mit einer großen Vielfalt an köstlichen, frischen und gesunden Nahrungsmitteln, die das ganze Jahr hindurch verfügbar sind.

Toya Caldera and Usu Volcano Unesco Global GeoparkMt. Apoi Unesco Global GeoparkToya Caldera and Usu Volcano Unesco Global Geopark

Geoparks

Hokkaido verfügt über mehrere UNESCO Global Geoparks, wie z. B. den „Toya-Caldera und Usu-Vulkan Global Geopark“ oder den „Mt. Apoi Geopark“. In den Geoparks gibt es Trekking- und Kletterrouten, die Sie durch die atemberaubende Natur führen, die durch vulkanische Aktivität entstanden ist, und Sie nah an die einzigartigen Pflanzen und Tiere heranbringen, die in dieser Umgebung leben. Das mineralienreiche Wasser, das aus solchen vulkanischen Regionen entspringt, schafft die perfekte Umgebung zur Erzeugung köstlicher Agrar- und Meeresprodukte.

Biei shirogane AOI IKE Blue PondBiei shirogane AOI IKE Blue PondBiei shirogane AOI IKE Blue Pond

Blauer Teich (Aoi Ike)

Das mysteriöse Ambiente des Blauen Teichs ändert sich bei unterschiedlichen Jahreszeiten und Wetterbedingungen dramatisch. Der Teich zeigt sein tiefstes Blau im Mai und Juni, und dieses ändert sich bis Oktober nach und nach in ein unglaubliches Smaragdgrün. Während der harten Wintermonate von November bis Februar ist der zugefrorene Teich bei Nacht beleuchtet und bietet so einen wahrhaft einzigartigen Anblick.a

Jewelry Ice: Otsu Beach, ToyokoroJewelry Ice: Otsu Beach, ToyokoroJewelry Ice: Otsu Beach, Toyokoro

Eisjuwelen

Eisjuwelen sind ein ganz einzigartiges natürliches Phänomen, das am Otsu-Strand der Stadt Toyokoro auftritt. Sie werden im Tokachi-Fluss, welcher ins Meer fließt, aus Eis geformt und dann während der kältesten Zeit des Jahres von Mitte Januar bis Mitte Februar ans Meeresufer gespült. Jedes Eisstück ist gänzlich einzigartig in Form und Größe, und ihre glitzernde juwelengleiche Erscheinung zieht zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang Fotografen und Touristen gleichermaßen an.

Ainu people and Marimo moss ballMarimo moss ball of Lake AkanLake Akan

Marimo

Marimo wächst auf natürliche Weise im Akan-See, einem wunderschönen See, der aus einem vulkanischen Krater entstanden ist. Marimo ist eine Grünalgen-Art, die man in Süßwasser und Salzwasser in der nördlichen Hemisphäre findet. Die Kugeln können einen Durchmesser von bis zu 30 cm erreichen. Das Marimo im Akan-See wurde als ein Spezielles Naturdenkmal registriert. Es wird angenommen, dass der Akan-See der einzige Ort ist, an dem Marimo eine solche Größe erreichen kann.

Fishing in the seaSmelt fishingRiver fishing in Niseko

Fischfang

Hokkaido ist der natürliche Lebensraum für viele verschiedene Fischarten, einschließlich des Japanischen Saiblings in Ost-Hokkaido und der Regenbogenforelle in den flussaufwärts gelegenen Bereichen des Ishikari-Flusses. Sie können versuchen, im Kimobetsu-Fluss Masu-Lachse zu angeln oder im Winter auf zugefrorenen Seen Stinte zu fangen. August bis Oktober ist die beste Zeit für den Lachsfang. Dann sind die Angelplätze an den Stränden und Häfen voller eifriger Angler, die um den einen sagenhaften Fisch wetteifern, der ihnen entkam.

SkiingNiseko Mt. Resort Grand HirafuKiroro Snow World

Schneeaktivitäten

Hokkaidos Schnee wird von einigen der weltbesten Skifahrer als „der beste Pulverschnee der Welt“ gelobt, und hier gibt es viele herausragende Skigebiete, einschließlich Niseko, Rusutsu und Tomamu. Hokkaido wird schnell zum beliebtesten Reiseziel für Skifahrer, Snowboarder und Skitouren-Liebhaber aus vielen verschiedenen Ländern.

Snow trekking in Rebun IslandNiseko Mountain RangeSnow shoes

Wandern & Trekking

Hokkaido ist der Standort von vielen der 100 berühmten Berge Japans, einschließlich Mt. Rishiri, Mt. Shari und der Niseko-Vulkangruppe sowie des Daisetsuzan-Gebirges, das sich mehr als 2000 Meter über dem Meeresspiegel erstreckt. Während der Sommersaison bringt Sie eine Trekking-Tour durch diese bergige Wildnis ganz nah heran an die seltene Flora und Fauna, die man nur in solch rauen Umgebungen findet, und die Wintersaison bietet den Nervenkitzel von Schneeschuh-Trekking durch vereiste Wunderländer.

Harness making in HokkaidoBanei horse racing in Obihiro cityHorse grazing at Koshimizu town

Reiten & Pferdezucht

Die Region Hidaka ist das Gebiet, in dem die besten Rennpferde Japans gezüchtet werden. Sie können den Nervenkitzel und die Begeisterung beim einzigartigen Banei-Pferderennen genießen, wo riesige Zugpferde schwere Eisenschlitten über eine hügelige Piste ziehen, oder beim einzigartigen Pferde-Trekking durch die Wildnis die Natur erleben. Hokkaido ist auch die Heimat von Somes Saddle, Japans einzigem Hersteller von Pferdegeschirr und schönen Lederwaren.

Japanese sake made in HokkaidoScenery of brewingScenery of brewing

Wein & Bier aus Hokkaido

Hokkaido ist mit der perfekten Umgebung für den Reisanbau und mit reinem Wasser im Überfluss gesegnet, was es zum idealen Ort für die Wein- und Bierproduktion macht. Zusätzlich zu den vielen Sake- und Bierbrauereien ist Hokkaido die Heimat der preisgekrönten Nikka Destillerie, sowie von Weinkellereien, deren Weine vorzügliche Aromen aufweisen, die es nur im kalten Klima Hokkaidos mit seinen ausgeprägten Jahreszeiten gibt.

Ainu cuisinePoroto KotanPoroto Kotan

Ainu-Küche

Die Ainu sind die indigene Bevölkerung von Hokkaido und ihre Kultur ist sehr naturverbunden. Die Ainu-Küche ist genauso einzigartig wie ihre Kultur. Lachs wurde schon immer als ein unverzichtbares Nahrungsmittel für die langen harten Winter in Hokkaido angesehen und wird im „Ohau“-Eintopf verwendet, dem Inbegriff des Wissens und der Kultur der faszinierenden Ainu.

Shirogane Ranch, BieiWheat fields, ShariPotato field, Biei

Regionale Zutaten & gastronomische Höhepunkte

Hokkaido, mit einem kühlen Klima gesegnet, weist ein Viertel der bewirtschafteten Ackerfläche Japans auf und produziert eine breite Palette an leckeren Agrarprodukten und tierischen Erzeugnissen. Nahrungsmittel aus Hokkaido sind in vielen asiatischen Ländern als eine Marke von sehr hoher Qualität fest etabliert, mit hervorragenden Zutaten in einer breiten Vielfalt vorzüglicher Gerichte.

Fishing in ShiretokoInherited fisheriesOriginal and traditional shrimp fishing

Frische Meeresfrüchte & ihre Industrie

An drei Seiten vom Japanischen Meer, dem Pazifischen Ozean und dem Ochotskischen Meer umgeben, ist Hokkaido mit einer seltenen Fülle an Fischerei-Ressourcen gesegnet. Von Lachs und Krabben bis zu Schalentieren und Seetang: Hokkaidos Meeresfrüchte werden in ganz Japan und Asien als einige der besten der Welt anerkannt. Und eine große Aufmerksamkeit wird nun auf Restaurants gerichtet, die auf Hokkaido-Meeresfrüchte spezialisiert sind.

Upopoy National Ainu Museum and ParkUpopoy National Ainu Museum and ParkUpopoy National Ainu Museum and Park

Upopoy Ainu-Nationalmuseum und -Nationalpark

Upopoy wurde gegründet, um die Kultur der indigenen Ainu wiederzubeleben und neue kulturelle Traditionen zu schaffen. Das Ainu-Nationalmuseum ist Japans erstes Nationalmuseum, das der Ainu-Bevölkerung gewidmet ist, während der Ainu-Nationalpark ein interaktives Freilichtmuseum ist, wo Sie traditionelle Ainu-Tänze und andere Elemente der Ainu-Kultur erleben können. Upopoy, das sich am Poroto-See befindet und von üppiger Natur umgeben ist, setzt den Fokus auf die vielen Wunder der Ainu-Kultur.

Fat bike tourFat bike tourFat bike tour

Fatbike-Tour durch Landschaften, die für die Ainu-Kultur bedeutsam sind

Diese gemütliche Fatbike-Tour führt Sie durch die Naturlandschaften des Akan-Sees. Sie werden tief im Wald gelegene Wege erkunden, zu welchen man nur mit Führern gelangen kann, die von der Maeda-Ippoen-Stiftung, der Organisation, die den Wald um den Akan-See verwaltet, zertifiziert wurden. Im Winter werden Reifen mit Spikes verwendet, damit Sie über den zugefrorenen See radeln können.

Road cyclingRoad cyclingRoad cycling

Straßenradsport

Aufgrund seines erfrischend kühlen Klimas, seiner fantastischen Landschaften, seines geringen Verkehrs und seiner breiten Straßen ist Hokkaido während des Sommers einer der besten Orte Japans für den Fahrradtourismus. Und Minamifurano, das sich fast in der Mitte von Hokkaido befindet, ist einer der besten Orte von allen. Straßenfahrräder, Helme, Ausrüstung und sogar Bekleidung können hier gemietet werden. Daher ist dies der perfekte Ort, um Hokkaidos überwältigende Naturlandschaften auf dem Fahrrad zu erkunden.

CanoeingCanoeingCanoeing

Kanufahren

Mit unzähligen Flüssen und kleinen Seen umgeben von üppiger Natur ist Hokkaido ein Paradies für Kanu-Enthusiasten. Ein besonders spektakulärer Ort ist der Kussharo-See. Der im Zentrum des Akan-Mashu-Nationalparks gelegene Kussharo-See ist der größte See in Japan, der durch eine vulkanische Senke (Caldera genannt) gebildet wurde. Das wunderschöne Wasser ist außergewöhnlich klar und überall im See gibt es heiße Quellen. Der Kushiro-Fluss entspringt hier und fließt durch das Kushiro-Feuchtgebiet, ein als international bedeutsames Ramsar-Feuchtgebiet anerkanntes Gebiet, hinaus ins Meer. Ihr Kanu bietet einen völlig neuen Blickwinkel auf die prachtvolle Natur des Nationalparks und die dort lebenden Wildtiere wie Seeadler, Hokkaido-Rotfüchse und Hokkaido-Sikahirsche.

Splash raftingSplash raftingSplash rafting

Wildwasser-Rafting

Rafting entlang des Sorachi-Flusses ist ein unglaubliches Erlebnis. Der Nervenkitzel des Raftings wird ergänzt durch überwältigende, unberührte Natur, mit dem Daisetsuzan-Gebirge im Norden, dem Hidaka-Gebirge im Süden und tiefem urtümlichen Wald ringsherum. Die aufregendste Zeit ist, wenn der Schnee soeben geschmolzen ist und der Wasserpegel steigt, während der Sommer ein sanfteres Erlebnis bietet.

Horse trekking around Lake KussharoHorse trekking around Lake KussharoHorse trekking around Lake Kussharo

Pferde-Trekking rund um den Kussharo-See

Pferde-Trekkingtouren werden in diversen Gebieten Hokkaidos angeboten, aber der Kussharo-See bietet ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Der Kussharo-See liegt im Akan-Mashu-Nationalpark und ist der größte vulkanische Caldera-See in Japan und der zweitgrößte weltweit. Er bietet eine atemberaubende Kulisse für eine gemütliche Reittour.

Cruise through eastern Hokkaido's iconic drift iceCruise through eastern Hokkaido's iconic drift iceCruise through eastern Hokkaido's iconic drift ice

Schiffsrundfahrt durch Ost-Hokkaidos berühmtes Treibeis

Im Winter treibt Treibeis von Sibirien den gesamten Weg über das Ochotskische Meer. Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, an denen Sie eine Winterlandschaft wie diese sehen können, und die Küste des Ochotskischen Meeres in Hokkaido ist der einzige Ort in Japan. Dieses großflächige Naturphänomen taucht normalerweise gegen Ende Januar auf und bedeckt bis etwa März das gesamte Ochotskische Meer. Im Februar haben Sie die größte Chance, es zu sehen, und die beste Art, es zu betrachten, ist eine Schiffsrundfahrt auf einem Eisbrecher, von wo aus Sie die riesigen Eisstücke überall um Sie herum bewundern können.

Flower trekking in Japan's northernmost national parkFlower trekking in Japan's northernmost national parkFlower trekking in Japan's northernmost national park

Blumen-Trekking in Japans nördlichstem Nationalpark

Der Rishiri-Rebun-Sarobetsu-Nationalpark ist Japans nördlichster Nationalpark. Jedes Gebiet hat seine eigenen unglaublichen natürlichen Gegebenheiten: von Bergen über Feuchtgebiete bis zu Sanddünen. Die Insel Rishiri ist der Standort von Mt. Rishiri, der aufgrund seiner Ähnlichkeit zum Mt. Fuji als Rishiri-Fuji bekannt ist, während man auf der Insel Rebun über 300 Arten von alpiner Vegetation finden kann. Mt. Rishiri ist von kleinen Seen wie dem Otatomari-See und dem Himenuma-Teich umgeben, und die Form des Berges sieht je nach Blickwinkel unterschiedlich aus. Auf der Insel Rebun hingegen werden Sie das seltene Phänomen sehen, dass alpine Vegetation bereits ab Höhe des Meeresspiegels wächst. Sie ist als eine „schwimmende Blumeninsel“ bekannt. Dies liegt an der großen Vielfalt an Blumen, die man überall auf der Insel sehen kann, einschließlich großblütigem Frauenschuh (Rebun Atsumori-so), Japan-Edelweiß (Rebun Usuyuki-so) und Oxytropis megalantha (Rebun-so). Trekking durch seltene Blumen wie diese verbessert wunderbar die Laune.

Watch the incredible seabird colonies on Teuri IslandWatch the incredible seabird colonies on Teuri IslandWatch the incredible seabird colonies on Teuri Island

Beobachten der unglaublichen Seevogelkolonien auf der Insel Teuri

Die Insel Teuri ist eine kleine Insel vor Hokkaido im Japanischen Meer. Sie hat einen Umfang von nur 12 km. Aufgrund ihrer Bedeutung für die Natur – sie ist eine der wertvollsten Seevogelkolonien der Welt, mit seltenen Arten wie der Brillenteiste, dem Silberalk und der Trottellumme – wurde sie zu einem Teil des Shokanbetsu-Teuri-Yagishiri-Quasi-Nationalparks ernannt. Der Nashornalk, ein naher Verwandter des Papageientauchers, nistet ebenfalls dort. Die Klippen der Insel, wettergegerbt durch die starken Winde und rauen Wellen des Japanischen Meeres, bieten genau den Schutz vor Fressfeinden, den diese Vögel benötigen. Der Anblick von so vielen Arten von Seevögeln, die zwischen Frühling und Frühsommer über die Insel fliegen, ist beeindruckend.

Watch Steller's sea eagles in eastern HokkaidoWatch Steller's sea eagles in eastern HokkaidoWatch Steller's sea eagles in eastern Hokkaido

Beobachten von Riesenseeadlern in Ost-Hokkaido

Japans größter Adler, der Riesenseeadler, ist als ein japanisches Naturdenkmal anerkannt. Er brütet in Gebieten Russlands wie der Halbinsel Kamtschatka, dem Unterlauf des Amur-Stroms sowie dem Norden Sachalins und zieht im Winter in Gebiete von Ost-Hokkaido wie den Halbinseln Shiretoko und Nemuro. Egal ob sie ihre riesigen Flügel ausbreiten und durch die Luft segeln oder ob sie sich auf dem spektakulären Treibeis ausruhen, diese Vögel faszinieren Vogelbeobachter aus Japan und dem Ausland gleichermaßen, und Hokkaidos Winterlandschaften setzen sie wunderschön in Szene. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, diese Vögel in ihren natürlichen Lebensräumen in Shiretoko und Nemuro zu beobachten: Unternehmen Sie eine von diversen Naturrundfahrten oder gehen Sie auf eine Schneeschuh-Tour oder eine Skiwanderung.

Das Beste von HOKKAIDO

Redaktionstipp

Neueste Berichte

Mt. Meakan
Ost-Hokkaido ist ein Ort von surrealer Schönheit
Laura Studarus
Laura Studarus
Reiseschriftstellerin
An “underwater forest”
Ein „Unterwasserwald“
Hokkaido-Kombu: Ein Grundpfeiler der japanischen Esskultur und viel, viel mehr
Norishige Yotsukura
Außerordentlicher Professor, Universität Hokkaido
Brown bear
Braunbär
Shiretoko Nature Office Co., Ltd.
Eine Schiffsrundfahrt zum Beobachten von Bären in Shiretoko, dem idealen Lebensraum für Braunbären
Mitsuki Matsuda
Mitsuki Matsuda
Direktor des Shiretoko Nature Office / Vorsitzender der Japanischen Gesellschaft für Ökotourismus / Berater bezüglich der Förderung des Ökotourismus für das Umweltministerium / Stellvertretender Vorsitzender des Fremdenverkehrsverbands der Gemeinde Shari, Shiretoko
Hokkaido: Eine unglaubliche Region Japans
Nicolas Deschamps
Produzent und Leiter für internationale Koproduktionen bei Gedeon Programmes
Drift ice
Treibeis
Shiretoko Shari-cho Tourist Association
Das gefrorene Meer: Die Geheimnisse des Ochotskischen Meeres
Takayuki Shiraiwa
Takayuki Shiraiwa
Außerordentlicher Professor, Dr. am Institut für Tieftemperatur-Wissenschaft, Universität Hokkaido
Yezo sciurus vulgaris orientis in snow
Hideo Kishimoto
Hokkaido ist ein Touristenziel mit immensem Wert für Wildtierbeobachter
Nobuhiko Tanaka
Professor an der Hochschule für Tourismus der Tokai-Universität

Vorgestellte Videos

Klicken Sie hier, um mehr über Hokkaido zu lernen!

GoodDay HOKKAIDO