Treibeis Sehen Sie Treibeis, welches das Meer bedeckt

Shiretoko Shari-cho Tourist Association

Expertenmeinung

"Dieses Treibeis reicht bis zum Nordpol."
Yasunaga Ogita
Yasunaga Ogita
Polarforscher
Ranking ansehen
"Sie können auf dem Treibeis laufen! Ein unglaubliches Erlebnis."
Keizo Funatsu
Abenteurer / Geschäftsführer von NIKI Hills Village
Ranking ansehen
"Herrliche Aussicht."
Ting Pui
Ting Pui
Geschäftsführerin der Travel Alliance Japan
Ranking ansehen
"Hokkaido ist der einzige Ort in Japan, an dem Sie diese natürlichen Kunstwerke sehen können."
Noriko Suga
Vorsitzende der Okami-Vereinigung der Hotels und Ryokan in Hokkaido
Ranking ansehen
"MEEREIS IN OKHOTSK: Ein herrliches Winterspektakel mit Adlern, Schwertwalen und Robben."
Mark Brazil
Dr. Mark Brazil
Ornithologe, Naturforscher, Autor, Gründer von „Japan Nature Guides“, Berater der „HOKKAIDO Adventure Travel Association (HATA)“
Ranking ansehen
"Das Geräusch des brechenden Eises zu spüren und zu hören, wird Ihre Sinne erfreuen."
Man Kin Wong
Man Kin Wong
Chiiki Okoshi Kyoryoku Tai (Ehrenamtliche Mitarbeiter bei der Wiederbelebung der Gemeinde)
Ranking ansehen
"Berühren Sie Meereis (Treibeis) und kosten Sie es, aber laufen Sie nicht ohne die Hilfe von Experten auf dem Meereis."
Takayuki Shiraiwa
Takayuki Shiraiwa
Außerordentlicher Professor, Dr. am Institut für Tieftemperatur-Wissenschaft, Universität Hokkaido
Ranking ansehen
Wenn Sie Hokkaido im Winter besuchen, werden Sie Treibeis sehen, ein natürliches Phänomen, bei dem das gesamte Ochotskische Meer mit Eisschollen bedeckt ist. Hokkaido ist der südlichste Ort in der gesamten nördlichen Hemisphäre, wo Sie dies sehen können. Und wie in Hokkaido üblich, gibt es vielerlei Möglichkeiten, es zu genießen. Abashiri und Mombetsu bieten beide Schiffstouren mit Eisbrechern an, die sich knirschend ihren Weg durch das Eis bahnen. Sie können auch eine Wildtier-Bootsrundfahrt unternehmen, bei verschiedenen einzigartigen Gelegenheiten Treibeis aus der Nähe sehen und sogar auf dem Eis spazierengehen!
Was ist das? Gigantische Eisstücke, die das Meer bedecken.
Wo findet man das? Während des Winters auf Meeren in kalten Regionen. Das Treibeis in Hokkaido ist das südlichste Treibeis in der nördlichen Hemisphäre.
Wie entsteht es? Süßwasser strömt aus Flüssen ins Meer und senkt die Salzkonzentration im Wasser, wodurch dieses gefriert.
Wann kann man es sehen? Ende Januar bis März (die beste Zeit ist Februar bis März)
Welche Lebewesen leben dort? Largha-Robben und Bandrobben, Clione (siehe „Wildtiere rund um das Treibeis“), Seevögel wie Riesenseeadler und Seeadler sowie Phytoplankton, das viele andere Meereslebewesen ernährt.
Geräuschkulissen Das knarzende Geräusch, das entsteht, wenn die Eisschollen gegeneinander drücken, wurde als eine der 100 Geräuschkulissen Japans ausgewählt!

Treibeis kann das Ochotskische Meer in nur einer Nacht verwandeln!

Drift ice
Shiretoko Shari-cho Tourist Association

Hokkaidos Treibeis kommt vom Amur, einem Fluss 1000 km entfernt an der Grenze zwischen China und Russland. Wenn das Süßwasser aus dem Amur in das Ochotskische Meer strömt, senkt dies die Salzkonzentration in diesem Teil des Meeres, was dazu führt, dass das Wasser gefriert und Treibeis bildet. Das Treibeis verbreitet sich immer weiter und wird immer dicker, bis das gesamte Meer mit Treibeis bedeckt ist. Das Treibeis vor der Küste von Okhotsk in Hokkaido ist das südlichste Treibeis in der nördlichen Hemisphäre!

Das erste Treibeis taucht normalerweise Ende Januar auf. Zunächst befindet sich das Treibeis weit draußen am Horizont des Ochotskischen Meeres, bevor es langsam immer näher an das Ufer kommt. Anfang Februar reicht es bis zum Strand und bleibt so bis Anfang März. Mit dem richtigen Wind kann sich Treibeis blitzschnell in einer Nacht verbreiten: An einem Tag ist es noch sehr weit entfernt, und am nächsten Tag ist es direkt hier vor Ihnen und bedeckt die Wellen, soweit das Auge reicht.

Das Treibeis ernährt das gesamte Meer!

Krill under drift ice
Katsunori Seki

Für lange Zeit dachten die Leute in Hokkaido, das Treibeis wäre eine Plage, da es das Meer abschottete und man nicht fischen konnte. Aber jetzt wissen wir, dass es eine wichtige Rolle für die Nahrungskette dieser Gegend spielt. Das Treibeis ist eine Lebensquelle für die Eisalgen, eine Art von Phytoplankton, welches sich zum Frühlingsanfang fortpflanzt. Die Eisalgen ziehen Zooplankton wie kleine Fische und Garnelen an, außerdem Tiefseekrabben und Seeigel. Diese wiederum ziehen größere Fische, Robben und Vögel an. Die Nährstoffe vom Treibeis haben einen Dominoeffekt auf die gesamte Nahrungskette. Die Wirkung verbreitet sich sogar ins Inland, da Lachse, die sich im Ochotskischen Meer ernährt haben, im Herbst in die Flüsse Hokkaidos zurückkehren und dort als eine Nahrungsquelle für die Bären dienen. Wenn das Treibeis dann zurückgeht und man wieder fischen kann, wurden die Meereslebewesen durch das planktonreiche Treibeis gut genährt, was zu besonders leckeren Meeresfrüchten führt!

Wildtiere rund um das Treibeis

Clione
Katsunori Seki

Die Nährstoffe vom Treibeis ziehen eine einzigartige Vielfalt an Wildtieren an. Largha-Robben ziehen mit dem Treibeis nach Süden und nutzen es als einen Ort für die Fortpflanzung. Wenn Sie Glück haben, können Sie vielleicht ein paar Robben sehen, die sich auf dem Eis ausruhen!

Das Treibeis bringt auch Clione. Clione ähneln biologisch den Schnecken, aber sie besitzen kein Gehäuse und kriechen nicht, sondern treiben mit paddelähnlichen „Flügeln“ durch das Wasser, die Parapodien genannt werden. Sie sehen aus wie Engel, wenn sie sich bewegen, und die Leute in Hokkaido nennen sie „Treibeis-Engel“. Clione kann man nur sehen, wenn das Treibeis da ist. Sobald es schmilzt, werden sie von Fischen gefressen.

Genießen Sie das Treibeis bei Aktivitäten, die Sie nur in Hokkaido unternehmen können!

Walking on drift ice

Sie können das Treibeis aus der Nähe sehen! Mehrere Städte an der Küste von Okhotsk bieten Aktivitäten an. In Abashiri können Sie auf dem Ausflugs-Eisbrecher Aurora durch die unglaubliche Eislandschaft fahren. In Mombetsu können Sie eine Schiffsrundfahrt mit der Garinko-go II unternehmen, die an ihrem Bug über zwei gigantische Bohrer verfügt. Sie können fühlen, wie das Schiff vibriert, wenn es sich durch die gigantischen Treibeisschollen arbeitet.

Wenn Sie sich das noch näher ansehen möchten, können Sie einen Spaziergang auf dem Treibeis unternehmen! Mit einem speziellen Trockenanzug können Sie auf dem Eis laufen, sich darauf legen und zwischen den Eisschollen flüchtige Blicke auf das Meer erhaschen.

Berichte

Ausflüge und Erlebnisse

Es gibt viele Möglichkeiten, das Treibeis aus der Nähe zu sehen! Fahren Sie auf einem Schiff, das sich durch das Eis schneidet, ziehen Sie einen Trockenanzug an und spazieren Sie auf den Eisschollen, oder halten Sie nach Wildtieren Ausschau, die dort leben.

Treibeis-Schiffsrundfahrten auf dem Ochotskischen Meer

Fahren Sie mit den Eisbrechern Aurora (Abashiri) und Garinko-go II (Mombetsu) durch das Treibeis. Bewundern Sie das Treibeis um sich herum und hören Sie das Knirschen, mit dem sich das Schiff durch das Eis arbeitet.

Empfohlene Touren

Icebreaker ship
Hideo Kishimoto

Ausflugs-Eisbrecher Aurora

Doutou Kanko Kaihatsu
JA

Für Besucher von Abashiri! Unternehmen Sie eine Fahrt durch das südlichste Treibeis in der nördlichen Hemisphäre. Beobachten Sie das Eis bequem aus einer gemütlich warmen Kabine oder gehen Sie hinaus an Deck, um einen genaueren Blick zu werfen.

Webseite
Icebreaker ship
Okhotsk Garinko & Tower Co.,Ltd.

Eisbrecher Garinko-go II

Okhotsk-Garinko-Turm
JA

Für Besucher von Mombetsu! Dieses Schiff verfügt über zwei Bohrer am Bug, so dass es sich durch das Eis arbeiten kann. Hören Sie auf das Knirschen des Eises, während Sie das weiße Meer rund um das Schiff bewundern.

Webseite

Treibeis-Spaziergänge

Sehen Sie bei einer Winteraktivität, die nur in Shiretoko möglich ist, das Treibeis aus der Nähe. Legen Sie einen speziellen Trockenanzug an und betreten Sie eine märchenhafte, eisige Welt, die mit nichts vergleichbar ist, das Sie zuvor erlebt haben.

Empfohlene Touren

Walking on drift ice
Nonprofit SHIRETOKO NATURALIST'S ASSOCIATION

Shiretoko Naturalist's Association (SHINRA)

Shiretoko Naturalist's Association
JA

Laufen Sie auf echtem Treibeis und berühren Sie es! Sie werden mit einem speziellen Trockenanzug bekleidet einen Spaziergang auf dem Treibeis unternehmen, welches das Ochotskische Meer bedeckt.

Webseite

Halten Sie auf dem Treibeis nach Wildtieren Ausschau

Fahren Sie mit einem Schiff, um die Wildtiere auf dem Treibeis zu sehen! In Rausu haben Sie eine Chance von etwa 90 %, Riesenseeadler und Seeadler zu sehen. Wenn Sie Glück haben, können Sie vielleicht sogar Largha-Robben oder Bandrobben sehen, die sich auf den Eisschollen ausruhen.

Empfohlene Touren

Shiretoko Nature Cruise
Shiretoko-Nature-Cruise

Schiffstour zur Vogelbeobachtung & Treibeisfahrt

Shiretoko-Naturrundfahrt
JA

Ein Muss, insbesondere bei Winterreisen. Von Januar bis April können Sie mit einem Schiff durch das Treibeis auf dem Ochotskischen Meer fahren und große Adler wie den Riesenseeadler und den Seeadler sehen. Da es hier rund 700 dieser Vögel gibt, haben Sie eine Chance von 90 %, sie zu entdecken! Im Sommer können Sie Schwärme von Sturmvögeln sehen (sowie Wale und Delfine). Genießen Sie einen nahen Blick auf Pottwale, die Wasser spritzen und ihre mächtigen Schwanzflossen aus dem Wasser heben, und Delfine und Schwertwale, die anmutig durch das Wasser gleiten. Fahren Sie mit einem Schiff, um die Wildtiere zu sehen, die auf dem Treibeis leben, wie Robben und seltene Seevögel, z. B. Riesenseeadler und Seeadler.

Webseite

Treibeis entdecken

Januar – März
Fremdenverkehrsverband Shari-cho Shiretoko

Eisbrecherfahrten und Wildtier-Bootsrundfahrten gibt es ab dem Zeitpunkt, wenn sich auf dem Ochotskischen Meer Treibeis zu bilden beginnt – gewöhnlich Ende Januar. Im Februar und März kann man dann an den meisten Tagen Treibeis in der Nähe des Ufers sehen. Etwa zu dieser Zeit werden Treibeis-Wanderungen angeboten, aber Sie müssen sich an den Tourveranstalter wenden, um sicherzugehen, dass sich das Eis an dem Tag, an dem Sie die Tour unternehmen möchten, im richtigen Zustand befindet, um darauf laufen zu können.

Die beste Zeit für Ihren Besuch

February-March

Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Drift Ice
: Am besten : Gut : Möglich

Anreise

Abashiri, Mombetsu, Shari, Rausu

1
Anlegestelle des Ausflugs-Eisbrechers Aurora
2
Anlegestelle des Eisbrechers Garinko-go II
3
Shiretoko-Naturrundfahrt
4
Shiretoko Naturalist's Association
5
Okhotsk Ryu-hyo Museum (Treibeis-Museum)
6
Okhotsk-Turm Mombetsu
7
Bahnhof Kitahama
8
Kap Notoro

Verhaltensregeln

  • Befolgen Sie die Anweisungen des Reiseführers! Die Bedingungen draußen sind unberechenbar, und Unfälle können passieren. Hören Sie genau zu, was der Reiseführer sagt, und befolgen Sie seine Anweisungen!
  • Ziehen Sie sich sehr warm an! Draußen herrschen Minustemperaturen, und die Winde auf dem Meer sind stark. Wenn Sie planen, nach draußen an Deck zu gehen, stellen Sie sicher, dass Sie warm genug angezogen sind!
  • Achten Sie auf Ihre Sachen! Das Treibeis treibt auf offenem Meer. Passen Sie auf, dass Sie nicht ausrutschen und Ihre Kamera ins Meer fallen lassen, und achten Sie darauf, dass die Kamera nicht von den Wellen nass gespritzt wird.