Von der Natur Hokkaidos inspirierte Kunst

安藤忠雄 頭大仏
Hokkaidos einzigartige Umgebung war eine Inspiration für Generationen von Künstlern. Dies kann man bei Jomon-Keramik bereits ab 12.000 vor unserer Zeit sehen und später bei der geschickten Handwerkskunst der Ainu, Hokkaidos indigener Bevölkerung. In der modernen Zeit gab es in Hokkaido geborene Künstler wie Kan Yasuda, die ihr Handwerk in der großen weiten Welt perfektioniert haben und dann bei ihrer Rückkehr neue Techniken und zeitgenössische künstlerische Herangehensweisen mitgebracht haben.

Ein guter Startpunkt für Ihre Tour ist das Hokkaido Museum, wo Sie etwas zum historischen und kulturellen Hintergrund der Kunst Hokkaidos lernen können, bevor Sie sich darin vertiefen.
Nachdem Sie Ihr Mittagessen in einem von Sapporos großartigen Restaurants, von denen es Unmengen gibt, genossen haben, begeben Sie sich zum Arte Piazza Bibai. Dieser anderthalb Stunden von Sapporo entfernt gelegene Park zeigt Werke von Kan Yasuda, einem in Bibai geborenen Bildhauer mit einem Studio in Italien. 40 abstrakte Skulpturen sind über den Park verteilt. Dabei wurde jede von ihnen sorgfältig positioniert, um ihre Verbindung zu den anderen Werken zu zeigen und eine perfekte Harmonie zwischen den Skulpturen und der sie umgebenden Natur herzustellen. Weitere Werke werden in einem umgebauten Schulhaus ausgestellt, das aus Bibais Zeiten als Kohlebergbaustadt stammt.

Von hier aus braucht man nur eine Stunde mit dem Zug nach Asahikawa. Nach einer Schüssel von Asahikawas berühmten Ramen (Nudeln) und einer erholsamen Nacht fahren Sie nach Shikisai-no-Oka. Farbenfrohe Blumen wurden in einer Regenbogenformation gepflanzt und bilden so eine tolle Kombination zwischen Natur und Kunst.

ramen
Nur einen Steinwurf davon entfernt befindet sich das Goto Sumio Kunstmuseum, wo Sie etwa 130 atemberaubend schöne Landschaftsgemälde des bekannten Aquarellmalers Sumio Goto bewundern können. Mehrere davon wurden zu Nationalschätzen ernannt.
Das Museum besitzt ein Restaurant mit einem tollen Blick auf Furanos Hügellandschaften und die Tokachi-Berge. Diese natürliche Pracht kontrastiert wunderbar mit der mitreißenden urbanen Nachtlandschaft, die Sie nach Ihrer Rückkehr nach Sapporo sehen werden.
Verbringen Sie Ihren letzten Tag damit, Sapporos Kunstszene aufzusaugen. Warum beginnen Sie nicht am Moerenuma-Park? Der gesamte Park, der etwa 30 Minuten von Sapporo entfernt liegt, ist ein einziges Kunstwerk des bekannten Bildhauers Isamu Noguchi. Mit Elementen wie der Glaspyramide und dem Spielberg werden Sie sich fühlen, als ob Sie in das Innere einer gigantischen Skulptur geraten sind.


Ein weiterer toller Ort ist der Hügel des Buddha, etwa 1 Stunde vom Stadtzentrum von Sapporo entfernt.
Der weltbekannte Architekt Tadao Ando hat den zuvor bescheidenen Friedhof in eine beeindruckende Gedenkstätte verwandelt, indem er die Statue Atama Daibutsu (Buddhas Kopf) errichtete. Der Name rührt daher, dass aus der Ferne nur der Kopf sichtbar ist. Die künstlerische Schönheit wird im Sommer durch duftenden Lavendel und im Winter durch Pulverschnee betont.

Flug zum Flughafen New Chitose
Hokkaido Museum, Sapporo
Arte Piazza, Bibai
Übernachtung in Asahikawa
Shikisai-no-oka, Biei
Goto Sumio Kunstmuseum, Kamifurano
Übernachtung in Sapporo
Moerenuma-Park
Hügel des Buddha
Rückflug vom Flughafen New Chitose