Wo liegt Hokkaido? Lage & Geografie

Hokkaido liegt in Asien und ist Japans größte Insel und größte Präfektur. Es nimmt 22 % der Landfläche Japans ein, was der Größe Irlands oder South Carolinas entspricht. Hokkaido ist die nordöstlichste japanische Präfektur und vom Japanischen Meer (im Westen), dem Ochotskischen Meer (im Nordosten) und dem Pazifischen Ozean (im Südosten) umgeben.

Der Verwaltungssitz Sapporo (43° N wie London) befindet sich 830 km nordöstlich von Tokio (35° N wie Santa Fe). Daher sind das Klima und die Lebensart an beiden Orten sehr unterschiedlich. Nach Hokkaido kommen kalte Winde und heftige Schneefälle aus dem nahegelegenen russischen Sibirien (Wladiwostok liegt 700 km westlich), wohingegen Schnee in Tokio selten ist. Im Gegensatz dazu gibt es auf der Hauptinsel häufig Taifune, jedoch selten in Hokkaido: sie dringen nicht so weit nach Norden vor oder werden so sehr abgeschwächt, dass nur wenige von ihnen problematisch sind.

Hokkaido besitzt eindrucksvolle Berge und Gipfel. Der höchste von ihnen ist Mt. Asahi (2290 m). Und ein paar sehen aus wie der Fuji: Mt. Rishiri (alias Rishiri-Fuji), Mt. Yotei (alias Ezo-Fuji) … Der nahegelegene Japangraben als Teil des pazifischen Feuerrings lässt Sie aktive Vulkane sehen und sich in diversen natürlichen heißen Quellen entspannen: umgeben von Bergen, unter einem Sternenhimmel, während Sie einen Sonnenaufgang beobachten, nach dem Skifahren oder nach dem Wandern!

Sie würden wahrscheinlich nicht überall auf Hokkaido zu Fuß hingehen, aber wenn Sie Zeit haben, könnten Ihnen Küstenwanderungen, Radtouren oder lange Autofahrten gefallen …

Map: Hokkaido in Japan
Map: Hokkaido in Japan

Einzigartig in der Welt, einzigartig in Japan?

Als wildester Teil von Japan und mit einer geringen Bevölkerungsdichte (im Großraum Tokio ist sie 100 Mal größer!) ist Hokkaido bezüglich der Natur Weltklasse! Zu den einzigartigen Aspekten gehören:

  1. Von der UNESCO anerkannte Reiseziele: Welterbe Shiretoko, Mt. Apoi Geopark, und Toya-Caldera & Usu-Vulkan Geopark.
  2. Der Akan-Mashu-Nationalpark mit seinen extrem seltenen Marimo-Mooskugeln.
  3. Der Seikan-Tunnel, der tiefste und längste Unterwassertunnel der Welt.
  4. Angestammtes Land der Ainu, der indigenen Bevölkerung, die eng mit der Natur zusammenlebt und die ihre eigene Sprache, Kultur und Religion besitzt.
  5. Japans größter Nationalpark (Daisetsuzan), größtes Sumpfgebiet (Kushiro-Feuchtgebiete), beeindruckendste Lavendelfelder (Furano-Biei), Eisjuwelen und lokale Tiere, die sich von denen auf der Hauptinsel unterscheiden.
  6. Outdoor-Aktivitäten wie Hundeschlittenrennen, Reiten im Schnee und Eistauchen.
  7. Jahreszeiten, die sich von denen der Hauptinsel unterscheiden.
  8. Ein Feinschmecker-Paradies.
  1. Ainu people
  2. Ainu people
  3. Snow & ice
  4. Autumn leaves
  5. Horse riding
  6. Sashimi raw fish
  7. Fox
  8. Bears

Jahreszeiten & Monate in Hokkaido

In Hokkaido können Sie die vier Jahreszeiten genießen. Der Frühling und der Herbst sind sehr angenehm, aber ziemlich kurz. Der Sommer ist warm, aber lange nicht so schwül wie auf der Hauptinsel. Und der Winter ist lang! Die Temperaturen sind sehr unterschiedlich, je nach Höhenlage, Distanz zum Meer und Tages- oder Nachtzeit. Eine Klimaanlage ist in Hotels, Einkaufszentren usw. normalerweise vorhanden, so dass es selbst zu den kältesten und wärmsten Zeiten keine Probleme gibt.

Während des Winters ist Hokkaido mit Schnee bedeckt und Sie können einen sternklaren Himmel, Winterfestivals, Shows mit Feuerwerk, heiße Quellen umgeben von schneebedeckten Bergen und verschiedene Winteraktivitäten genießen! Zu den besonders bekannten Skigebieten gehören Niseko, Furano und Sapporo Teine. Kleiden Sie sich im Zwiebellook mit mehreren Schichten übereinander, um sich der jeweiligen Situation anzupassen, da Ihnen im Inneren von Gebäuden heiß, aber draußen sehr kalt sein kann … und bedenken Sie, dass Asahikawa den Rekord für die niedrigste Temperatur in Japan hält: –41 °C! Denken Sie eventuell darüber nach, „kairo“ (kleine Wärmekissen) zu kaufen und sie unter Ihrer Kleidung zu tragen. Sie werden in vielen Convenience Stores verkauft …

Snow statue
Snow statue
JAHRESZEIT TEMPERATUR IN SAPPORO EMPFOHLENE ERLEBNISSE & BESONDERE EREIGNISSE
WINTER Januar -4°C

Zeit zum Skifahren und Ansehen von Mandschurenkranichen.

Neujahr ist ein sehr wichtiges Fest für Japaner, welches normalerweise mit der Familie verbracht wird (vergleichbar mit Weihnachten in Europa und Amerika). Daher sind viele Restaurants und Geschäfte für mehrere Tage geschlossen. Die meisten Convenience Stores bleiben geöffnet, so dass Sie sich in großen Städten keine Sorgen machen müssen. Planen Sie jedoch gut voraus, wenn Sie Neujahr auf dem Land verbringen.

20.01.: Seijin-shiki-no-hi, der Tag der Volljährigkeit, ist der Tag, an dem junge Japaner ihren 20. Geburtstag feiern. Dies ist eine großartige Gelegenheit für Sie, junge Japanerinnen im Kimono mit Pelz-Accessoires zu sehen!

Red-crowned cranes
Red-crowned cranes
Februar -4°C

Zeit zum Skifahren, Ansehen von Mandschurenkranichen, für Treibeisfahrten und Treibeis-Wanderungen.

Asahikawa-Winterfestival in Asahikawa.
Japan Cup Hundeschlittenrennen in Wakkanai.
Eisjuwelen (auch bekannt als Tokachi-Fluss-Eis) in Toyokoro.

Shikaribetsu-See Kotan, eine Veranstaltung, bei der auf dem zugefrorenen Shikaribetsu-See ein Eisdorf errichtet wird.

Mombetsu-Treibeis-Festival in Monbetsu.
Okhotsk-Treibeis-Festival in Abashiri.
Das Sapporo-Schneefestival mit seinen gigantischen Schnee- und Eisstatuen muss man in Sapporo gesehen haben!

Snow statue
Snow statue
März 0°C

Zeit zum Skifahren, Ansehen von Mandschurenkranichen, für Treibeisfahrten und Treibeis-Wanderungen.

Shikaribetsu-See Kotan, eine Veranstaltung, bei der auf dem zugefrorenen Shikaribetsu-See ein Eisdorf errichtet wird.

April 7°C Zeit für Rafting.
SPRING Mai 13°C

Zeit zum Beobachten von Braunbären, Seevögeln und Walen auf einer der lokalen Schiffsrundfahrten.

Der Höhepunkt der Kirschblüte in Hokkaido wird für Anfang Mai erwartet. Zu den Orten, wo Sie sie betrachten können, zählen ländliche Gegenden, Berge und Parks.

Sapporo-Ramen-Show in Sapporo.

Juni 18°C

Im Gegensatz zum Rest von Japan gibt es keine Regenzeit. Großartige Saison zum Wandern, zum Genießen von Yubari-Melonen und zum Beobachten von Braunbären, Seevögeln und Walen auf einer der lokalen Schiffsrundfahrten.

SOMMER Juli 21°C

Im Gegensatz zum Rest von Japan gibt es keine Regenzeit. Relativ geringe Luftfeuchtigkeit und keine/wenige Taifune (obwohl der Klimawandel negative Auswirkungen haben kann). Als die beste Zeit zum Wandern erachtet. Zeit zum Genießen von Yubari-Melonen, zum Ansehen großer Feuerwerke und zum Beobachten von Braunbären, Seevögeln und Walen auf einer der lokalen Schiffsrundfahrten.

Die Lavendelfelder in Furano stehen in voller Blüte.

Viele Festivals in Häfen, um für reichhaltigen und sicheren Fischfang zu beten.

Lavender field
Lavender field
August 2°C Zeit zum Ansehen großer Feuerwerke und zum Beobachten von Braunbären, Seevögeln und Walen auf einer der lokalen Schiffsrundfahrten.
AUTUMN September 18°C

Der Herbst beginnt etwa Mitte September. 

Großartige Saison zum Wandern, für Trekking-Touren, zum Radfahren, zum Fahren langer Distanzen mit dem Auto und zum Beobachten von Braunbären, Seevögeln und Walen auf einer der lokalen Schiffsrundfahrten.

Rote, gelbe und orange Herbstblätter bedecken Hokkaido, beginnend an den Gipfeln der höchsten Berge.

Das „Korallengras“ (Gewöhnlicher Queller) färbt sich in der Gegend von Abashiri rot.

15.09.: „Ashiri Cheppu Nomi“-Zeremonie in Sapporo, bei der die Ainu für Lachs beten.

23.09.: Kotan-Festival in Asahikawa, bei dem die Ainu für die Natur beten.

Oktober 12°C

Herbstblätter bis Mitte Oktober. Zeit zum Beobachten von Braunbären auf einer der lokalen Schiffsrundfahrten.

Marimo Matsuri (Mooskugel-Festival) im Akanko Onsen.

WINTER November 5°C Zeit zum Ansehen von Mandschurenkranichen.
Dezember -1°C Zeit zum Skifahren und Ansehen von Mandschurenkranichen.

Reisekasse

Die Preise sind je nach Ort sehr unterschiedlich, aber Hotelzimmer, Essen und Getränke sind im Allgemeinen kostengünstiger als im Großraum Tokio. Beachten Sie auch, dass die Preise für Hotelzimmer je nach Jahreszeit unterschiedlich sind. Ihr Aufenthalt kann zu beliebten Zeiten teurer sein, z. B. während des Sapporo-Schneefestivals und zu „koyo“ (der Zeit der wunderschönen Herbstblätter). Reservieren Sie frühzeitig, um wesentlich günstigere Angebote für Ihre Unterkunft während der Hochsaison zu erhalten!

Ausländer, die in Japan einkaufen, können vom japanischen System des steuerfreien Einkaufs (Tax-Free) profitieren. Prüfen Sie vor Ihrer Reise die aktuellen Informationen zum Ablauf und zu den Vorzügen des steuerfreien Einkaufs in Japan. Um Ihre Reisekosten zu senken, erwägen Sie den Kauf eines bequemen und kostengünstigen Hokkaido Rail Pass.

Tax-free shopping in Japan – Japan National Tourism Organization (auf Englisch)

Hokkaido Rail Pass – JR Hokkaido (auf Englisch)

Besuchen Sie kostenlos das Akan-Kohan Öko-Museumszentrum und rechnen Sie mit ein paar hundert Yen mehr, wenn Sie sich in der Nähe eines schönen Museums befinden: 600 Yen Eintrittsgebühr für das Vulkan-Wissenschaftsmuseum, 750 Yen für das Okhotsk-Treibeis-Museum, 800 Yen für das Ainu-Museum Poroto Kotan … Kinder erhalten überall Ermäßigungen!

Um die Preise einfacher zu erfassen, rechnen Sie mit 1000 Yen = 10 Euro. Um Überraschungen zu vermeiden, verwenden Sie einen Währungsrechner, wenn Sie Ihre Reisekasse festlegen und Reservierungen tätigen.

MIT KLEINER REISEKASSE?
Sie können mit täglichen Kosten von 2800 Yen für ein Zimmer in einem Gästehaus und 2000 Yen für zwei Mahlzeiten rechnen. Reisende mit Einschränkungen bei der Ernährung (Muslime, Veganer, Vegetarier, …) müssen unter Umständen einige hundert Yen hinzurechnen!
MIT DURCHSCHNITTLICHER REISEKASSE?
Sie können mit täglichen Kosten von 9000 Yen für eine Nacht in einem Business-Hotel und 4000 Yen für zwei Mahlzeiten mit Getränken rechnen.
UNEINGESCHRÄNKTE REISEKASSE?
Sie können mit täglichen Kosten von 20.000 Yen für ein Zimmer in einem Spitzenhotel und 6000 Yen für zwei Mahlzeiten mit Getränken rechnen.